Private Cloud

Private Cloud

Warum wir (noch) nicht auf webbasierende Lösungen setzen

eibel.businesssoftware setzt in den nächsten Jahren nicht auf webbasierende Lösungen. Warum?

Der Hauptgrund ist, dass wir uns trotz unserer steten Ausrichtung auf Innovation immer nur dann für neue Wege entscheiden, wenn diese auch funktionieren. Neue Technologien machen dann Sinn, wenn sie bestehenden Komfort abdecken und darüber hinaus neue Funktionalitäten ermöglichen.

Das ist bei Browserlösungen nicht der Fall. Statt auf technische Details einzugehen, sind hier einige, wenige Punkte aufgezählt, die Sie selbst leicht nachvollziehen können:

Drucken
Haben Sie schon einmal versucht, irgendeine Internetseite in schöner Form auf Papier zu bringen. Dort, wo ein vernünftiger Ausdruck möglich ist, werden Sie zuerst auf ein eigenes Formular geführt, wo Sie in einem zweiten Schritt den Druck anstoßen können. Sie selbst müssen nun jedes mal entscheiden, ob Sie im Hoch- oder Querformat, alle oder nur eine Seite drucken. Das ist nicht voreingestellt.

PDF
Aus einer Seite (Angebot, Auswertungsdaten,…) ein PDF zu erzeugen ist die eine Sache, von einem Angebot ein PDF zu erzeugen, dass sich automatisch an ein Mail mit einem Standardtext anfügt, die andere. Die Kooperation zwischen Desktopprogrammen z.B. für einen Serienbrief ist seit den 90er-Jahren des vorigen Jahrhunderts Standard. Wie sieht das mit den Weblösungen aus?

Browsertasten
Was passiert in einer Browserlösung – wie z.B. Ihre Internetbanking-Software – , wenn Sie auf den Browserknopf „Zurück“ klicken, oder einen Tab schließen bzw. den Browser komplett beenden. Bleiben Ihre Eingaben erhalten? Sind Sie ordnungsgemäß abgemeldet?

Erhalten Sie unmittelbare Rückmeldung zu Ihren Eingaben, oder müssen Sie zuerst eine Gruppe von Feldern ausfüllen und erhalten erst nach Klick auf die „Speichern“-Taste die Meldung, dass bestimmte Felder nicht leer sein dürfen bzw. nur bestimmte Inhalte erlaubt sind? In einer Desktoplösung erhalten Sie diese Meldungen bei Verlassen eines Feldes in Form von Dialogfeldern.

Unterschiedliche Browser
Moderne Cloudlösungen basieren auf HTML 5, dessen Standards nach wie vor nicht einheitlich sind und Javascript, das laufend Updates unterworfen ist. Für die meisten Lösungen sind nur bestimmte Browser zulässig, Updates sind mit Vorsicht durchzuführen und von denen gibt es ja genug. So hat es z.B. Firefox in 11 Jahren zu Version 25 gebracht und aktuell liegen wir bereits bei über 40.

Ihr Desktop
Ihre Büroarbeit umfasst mehr als nur eine Software. Microsoft Office gibt es seit einiger Zeit auch als Cloudversion. Verwenden Sie immer die Cloudversion, oder nur dann, wenn Sie nicht anders können?
Verwenden Sie auch andere Browserlösungen, wie Internetbanking? Ist der Komfort dieser Produkte mit einem Desktopprogramm vergleichbar? Das Hauptargument für Browserlösungen ist der Zugriff von allen Geräten (BYOD = bring your own device). Diesen Zugriff kann man auf andere Weise seit über 10 Jahren wesentlich effizienter haben – und zwar auf den gesamten Desktop, nicht nur auf eine Applikation.

Die Alternative seit über 10 Jahren
Mit Remote Desktop Services von Microsoft oder bei größeren Installationen den Xen-Lösungen von Citrix, holen Sie sich den gesamten Desktop auf Ihr Gerät. Der Vorteil: Sie installieren einen Arbeitsplatzcomputer auf dem Terminalserver und melden sich via Internetverbindung von jedem Gerät aus (PC, Notebook, Smartphone, Tablett, Thin Client) an. Es werden nur die Bildschirmdaten übertragen, die Programme sind auf dem Server nur einmal für alle Benutzer installiert und somit hängt die Geschwindigkeit zum Großteil an der Leistungsfähigkeit des Servers. Updates sind ein sehr geringer Aufwand, weil nur einmal für alle upgedatet wird. Mit RDS (Remote Desktop Services) holen Sie sich überall Ihre gesamte Büroumgebung, also Ihren Desktop, alle Dateien des Servers, alle Programme mit Ihren persönlichen Einstellungen auf Ihren gerade verfügbaren Bildschirm.

Remote Desktop Services bringen Ihr ganzes Büro in die private cloud, nicht nur eine Applikation. Vertrauen Sie auf unsere über 10jährige Erfahrung mit Standortvernetzung und Remotelösungen via RDS.